Banner Presse
 

Archiv

  • 19.03.2021  „SELBSTTESTS BIETEN NUR SCHEINSICHERHEIT BEIM GESUNDHEITSSCHUTZ!“

    „Schon vor dem Start der Selbsttests in Schulen hagelt es von allen Seiten Kritik am Vorgehen des Kultusministers. Dabei geht es sowohl um den immensen Verwaltungsaufwand, der mit dem Testen verbunden ist, als auch um den Sinn der unter Anleitung und Aufsicht von Lehrkräften im Unterricht durchzuführenden Selbsttests der Schülerinnen und Schüler. In diesem Falle gilt: Gut gemeint ist noch nicht gut gemacht. Bei den vielen offenen Fragen droht die Selbsttest-Kampagne noch vor dem offiziellen Beginn nach Ostern zu scheitern. Dies gilt vor allem wegen fehlender gesetzlicher Grundlagen im Umgang mit Gesundheitsdaten (s. Art. 9 EU-DSGVO)“, so Meyer in seiner Bewertung der aktuellen Diskussionen zur Test-Strategie des Kultusministeriums.

  • 11.03.2021  „NOVELLE DES KITA-GESETZES GEFÄHRDET BILDUNGSBRÜCKE ZUR GRUNDSCHULE!“

    Gesetzentwurf bleibt hinter »Regionalem Integrationskonzept (RIK)« zurück – Zur abschließenden Beratung des Gesetzentwurfs im Kultusausschuss zur Einführung der »Inklusiven Schule« stellt VBE-Landesvorsitzende Gitta Franke-Zöllmer fest: „Die Ausführungen im Gesetzentwurf (CDU/FDP-Fraktionen) erfüllen nicht die selbstgestellten Ansprüche an eine niedersächsische »Inklusive Schule«.

  • 04.03.2021  „SCHLEPPENDE TEST- UND IMPFANGEBOTE FÜR SCHULEN EIN TRAUERSPIEL!“

    „Es ist schon ärgerlich und frustrierend zugleich, wenn man feststellen muss, dass in anderen Bundesländern Kita-Mitarbeiter*innen und Schulpersonal schon ihre erste Impfung erhalten haben und Schnelltests problemlos zu erhalten sind, während es in Niedersachsen noch nicht einmal Impftermine gibt und die Testmöglichkeiten durch Planlosigkeit und Kompetenzwirrwarr ausgebremst werden“, so Meyer in seiner Bewertung der aktuellen Situation zu Test- und Impfstrategie für Schulen und Kitas.

  • 02.03.2021  „VBE BEGRÜßT BEKENNTNIS DER KIRCHEN ZUR SOZIALEN UND MUSISCHEN BILDUNG IN CORONA-ZEITEN!“

    „In unseren Schulen muss es von Anfang an um mehr gehen, als nur um "Lesen, Schreiben, Rechnen". Das haben die einschlägigen internationale Studien PISA und TIMMS sowie die nationalen Vergleiche wie IGLU und VERA über mehr als zwei Jahrzehnte eindringlich gezeigt. Besonders auffällig ist dabei die immer noch klaffende Wunde der fehlenden Förderung und eklatanten Benachteiligung von Schülergruppen aus prekären Familienverhältnissen. Die 10-Punkte-Agenda des Kultusministers droht diese Missstände noch zu verschärfen“, so Meyer in seiner Kommentierung des Rundblick-Interviews vom 01.03.2021 mit Bischof Jörg- Dieter Wächter (Hildesheim) und Oberlandeskirchenrätin Kerstin Gäfgen-Track (Hannover).

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Raffaelstraße 4 | 30177 Hannover

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr InformationenJa, ich stimme zu