Banner Presse
 

Archiv

  • 18.12.2020  „PLÄNE FÜR BESSEREN INFEKTIONSSCHUTZ NACH WEIHNACHTEN UNZUREICHEND!“

    „Das zusätzliche Budget für mehr Infektionsschutz an Schulen wurde Mitte November vom Kultusministerium angekündigt und eine „bürokratiearme“, schnelle Umsetzung zugesagt. Leider nur ein leeres Versprechen, denn die Kommunen beklagen die bürokratischen Hürden für die Verwendung der Gelder und rechnen nicht vor Februar mit der Mittelzuweisung. Ein Skandal angesichts der Tatsache, dass gerade jetzt bei dramatisch steigenden Infektionszahlen dringend Geld für zusätzlichen Gesundheitsschutz in den Schulen benötigt wird“, so Meyer zu der Kritik der Kommunen an der schleppenden Bereitstellung der Geldmittel.

  • 14.12.2020  „STATT ATEMLOSEN ZICKZACK-KURS DURCH DEN SCHULBETRIEB KLARE KANTE BEI SCHULSCHLIESSUNGSSTRATEGIE!“

    „Das Eigenlob von Kultusminister Grant Hendrik Tonne, die Bund-Länder-Beratungen hätten lobend Niedersachsens Präsenzpflicht-Strategie übernommen ist nur die halbe Wahrheit. Das "freiwillige" Szenario B ist weder alltagstauglich noch lässt es eine langfristige Strategie erkennen. Ohne klare Ansagen weiß niemand wie viele Schülerinnen und Schüler tatsächlich nächste Woche in der Schule sind. Für die Planbarkeit ein Desaster und eine verschenkte Schulwoche“, so Meyer in seiner Bewertung der Umsetzung der Länderbeschlüsse für Niedersachsen.

  • 10.12.2020  „PERSONAL IN SCHULEN UND KITAS SOLLEN SICH BEI IMPFUNGEN HINTEN ANSTELLEN!“

    „Es ist schon frustrierend, dass nun beim Impfschutz wie schon beim Infektionsschutz schulisches Personal und MitarbeiterInnen in Kitas nicht als besonders schützenswerte Gruppe angesehen wird und die "Ständige Impfkommission" des RKI sie nun bei der Priorisierung erst nachrangig in die vierte Gruppe zusammen mit Saisonarbeitern aufnimmt. Wer Schulen und Kitas offenhalten will muss auch für den Impfschutz der MitarbeiterInnen sorgen und sie vorrangig nach den Alten- und Pflegeheimen und deren Personal in die Prioritätenliste aufnehmen“, so Meyer in seiner Einschätzung der Empfehlungen zur Impfstrategie.

  • 04.12.2020  „SELBST-SCHNELLTESTS BEI LEHRKRÄFTEN UNAUSGEGORENER SCHNELLSCHUSS!“

    „Gerade erst haben aktuelle Studien gezeigt, dass SchulleiterInnen kaum noch in der Lage sind alle notwendigen Aufgaben in der vorgesehen Leitungszeit zu erledigen und Lehrkräfte durch unbezahlte Mehrarbeit massiv belastet sind (s. VBE Presse vom 01.12.20), da wird schon ein neues Aufgabenfeld für die Schulen eröffnet. Sie sollen ab sofort Corona-Schnelltests in Eigenregie in der Schule durchführen. Damit werden wieder einmal vorschnell von der Politik realitätsferne Erwartungen geweckt, die gar nicht erfüllt werden können“, so Meyer in seiner ersten Bewertung der Ankündigung durch den Bundesgesundheitsminister.

  • 01.12.2020  „PANDEMIEFESTE SCHULEN SIND FROMMER WUNSCH STATT WIRKLICHKEIT!“

    „Die Diskussion um die Einführung des Wechselunterrichts mit zunehmender Kritik an den Durchhalteparolen des Kultusministeriums zeigt in einigen Kommunen bereits Wirkung. Angesichts neuer Studien über Schulen als Infektionsherd und Berichte über massiven Druck, der auf Lehrkräften und Schulleitungen lastet, ist es endlich an der Zeit sich von der Illusion zu verabschieden, die Schulen seien pandemiefest und gut aufgestellt“, so Meyer in der Bewertung der aktuellen Situation in den Schulen.

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Raffaelstraße 4 | 30177 Hannover

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr InformationenJa, ich stimme zu