Banner Presse
 

Archiv

  • 21.12.2017  „PHILOLOGENVERBAND VERMUTET VERSCHWÖRUNG GEGEN DAS GYMNASIALE LEHRAMT!“

    „In Kreisen des niedersächsischen Philologenverbandes soll ein Schreiben des ewigen Geschäftsführers zur Zeit kursieren, in dem behauptet wird, hinter der vom VBE bereits seit 2011 geforderten Besoldungseinstufung aller Lehrkräfte in Niedersachsen >mindestens A13< (Gusy Gutachten) stecke ein Anschlag auf die selektive Lehrerbildung. Es wird dort verschwörerisch das Phantom des Einheitslehrers –ein Abwehrkampfbegriff aus den 70er Jahre des letzten Jahrhunderts - als Ziel der gemeinsamen Forderung von VBE, GEW, Grundschul-/ Schulleiterverband beschworen. Fest gemacht wird dies an den die Forderung anerkennenden Aussagen aus den SPD-/CDU-Regierungsfraktionen sowie der FDP-/Grünen Oppositionsfraktionen, die den Niedersächsischen Landtag zum Handeln auffordern“. Mit diesen Worten reagiert VBE-Vorsitzender Franz-Josef Meyer auf Berichte aus der Lehrerschaft.

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Raffaelstraße 4 | 30177 Hannover

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr InformationenJa, ich stimme zu